So findest du Verlorenes wieder

Vielleicht kennst du das: Du hast eine gute Idee oder bekommst einen heißen Tipp, den du dir unbedingt merken willst. Wohin damit? Ins Notizbuch? Auf einen Zettel gespickt und an den Kühlschrank damit? Auf die Pinnwand? Oder doch lieber eine Notiz im Smartphone? Evernote? Oder ein Notizbuch?

Ich arbeite mit mehreren Systemen. Ich mag es, mir handschriftlich Notizen zu machen. Die merke ich mir auch viel besser. Ein kleines Notizbuch habe ich immer in meiner Handtasche. Ein Notizbuch liegt am Bett für die Ideen, die mir nachts kommen. Und dann gibt es da noch mein Smartphone. Wenn du auch mit mehreren Systemen arbeitest, wirst du festgestellt haben, dass es schwer ist, den Überblick zu behalten. Daher braucht es eine Hauptsammelstelle, an der alles zusammenfließt.

img_4098Für meinen Blog (aber auch für Geschenkideen und ähnliches) nutze ich Evernote. Ich hatte ja schon berichtet, dass ich an BlogMomentum teilnehme. Episode 9 dreht sich um Möglichkeiten, wie ich meine Contentplanung und Ideen organisieren kann. Ich habe das zum Anlass genommen und meine verschiedenen Blogideen-Sammelplätze durchgestöbert. Alle Themen in Evernote zusammengefasst, konnte ich so das ganze nächste Jahr planen. Fix ist jetzt erstmal ein Beitrag pro Monat. Ich habe aber auch Ideen für zwischendurch. Da ich im letzten halben Jahr sehr unregelmäßig geschrieben habe, ist es mir aber wichtig, dass du dich auf einen Termin freuen kannst! Und das ist jeweils der erste Samstag im Monat um 20 Uhr. Start ist im Dezember.

Jetzt habe ich also die Ordnung und den Überblick. Da Unordnung ein echter Energieräuber ist, bin ich sehr groß darin, mir immer mal neue Ordnungssysteme zu überlegen. Auch für dich habe ich noch einen Tipp – und zwar ganz praktisch für den Alltag.

Ordnung mit Kids: Verloren gegangene Spielteile

Puzzleteil, Würfel oder Spielfigur: Wenn du Kinder hast, weißt du, wovon ich rede. Da geht schon mal was verloren. Findest du beim nächsten Staubsaugen ein Puzzleteil, erkennst aber nicht direkt zu welchem Puzzle es gehört, stellt sich die Frage: Wohin damit?

Mein Tipp: Lege eine kleine Box für verlorene Spielteile an. Die Box kommt mit in den Schrank zu den Spielen. Bemerkt ihr beim nächsten Puzzeln ein fehlendes Teil, könnt ihr hier einfach nachsehen. Und du musst nicht mehr nachdenken, wo du das gefundene Teil möglicherweise gelassen hast. Bei uns landen darin einsame Mensch-ärgere-dich-nicht Figuren genauso wie Würfel oder Puzzleteile. Wiederfinden garantiert!

Was hast du für Ordnungsstrategien? Ich freue mich auf deine Tipps und Ideen.

In diesem Sinne: Sei gut sortiert und lebe energiereich!
Steffi

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s