Wandgestaltung mit Feng Shui

In diesem Beitrag möchte ich darüber schreiben, wie ihr im Feng Shui eine Wandfarbe für eure Räume auswählt. Leider ist es nicht so banal, wie in vielen Büchern beschrieben. Oft gehen die Autoren in der Literatur nach dem folgenden Schema vor: In welcher Himmelsrichtung liegt mein Raum? Süden. Welches Element ist dem Süden zugeordnet? Feuer. Wie muss ich dann die Wände dementsprechend streichen? Rot/Rosa/Pink.

Mein Tipp für euch: Macht es nicht so! Die Wandfarbe würde zwar in Resonanz mit der Himmelsrichtung gehen, aber meistens ist es dann doch zuviel. Ihr würdet sprichwörtlich Öl ins Feuer gießen.

Fliegende Sterne

Feng Shui Berater bedienen sich einer Methode, die sich „Fliegende Sterne“ (engl. Flying Stars) nennt, um die passende Farbe für Räume zu bestimmen. Genau genommen gibt es eine ganze Reihe verschiedener Fliegende Sterne Methoden, die sich je nach Feng Shui Schule und Anwendungszweck unterscheiden. Die fliegenden Sterne meinen übertragen die einzelnen Sterne aus dem Sternbild des großen Wagen. Die Chinesen versuchen damit, eine himmlische Energie für uns Menschen greifbar, berechenbar zu machen. Oder anders ausgedrückt: den Einfluss des himmlichen Qi messbar zu machen. Die fliegenden Sterne sind eine Yang-Methode. Das heißt, sie sind veränderlich mit der Zeit. Aus diesem Grund verändern sich auch die Empfehlungen für die Wandgestaltung in bestimmten Abständen.

In der Methode gibt es insgesamt neun Sterne, die unterschiedliche Qualitäten haben. Es gibt Sterne mit Karriereaspekten, welche die gut für die Finanzen sind, aber auch krank machende oder streitfördernde Sterne. Jeder Stern hat entweder die Tendenz positiv, negativ oder neutral/verstärkend zu wirken. Außerdem wird er einem Element aus den fünf Elementen zugeordnet. Positive Sterne sollten durch die Farbe gestärkt, die Energie negativer Sterne durch die Farbe abgeleitet werden.

Um zu ermitteln, welche Sterne (Energie) in einem Raum vorherrschen, müsst ihr die exakte Ausrichtung des Hauses kennen und dazu eine Kompassmessung an der Rückseite des Hauses vornehmen. Man braucht außerdem Informationen zur Zeitqualität und muss diese ins Verhältnis setzen zur Energie an Rück- und Vorderseite des Hauses. … Und spätestens an dieser Stelle habe ich euch vermutlich verloren, wenn ihr nicht schon eine Feng Shui Ausbildung hinter euch habt. Darum steige ich lieber nicht tiefer ein.

Hilfe, um die Wandfarbe zu bestimmen

Eine Wandfarbe nach Feng Shui Methoden zu ermitteln, ist leider ein Thema, das einen Blogbeitrag sprengen würde. Um die Methodik und Berechnungsweise zu verstehen, müsstet ihr mindestens ein mehrtägiges Seminar besuchen. Oder alternativ einen Feng Shui Berater zu euch nach Hause holen. Wer sich dennoch allein daran wagen möchte, dem empfehle ich das Buch „Geomantie und Feng Shui – Eine Einführung für Neubauplanungen“ von meinem Kollegen und Lehrer  Jochen Topp. Er hat Tabellen zusammengestellt, aus denen ihr die passende Wandfarbe für jede Himmelsrichtung in der aktuellen Zeit ablesen könnt.

Feng Shui Praxis: Wandgestaltung in einem Yogastudio

SONY DSC

Wandgestaltung mit dem  Element Wasser

Um die Fliegenden Sterne für euch etwas greifbarer zu machen, hier noch ein Beispiel aus meiner eigenen Feng Shui Praxis. Ich habe kürzlich ein Yogastudio beraten. Der Übungsraum hat fliegende Sterne mit eher negativer Energie, die den Elementen Erde und Metall zugeordnet werden. Um diese Energie abzuleiten und zu verbessern, ist es notwendig das Element Wasser aus dem Zyklus der fünf Elemente dem Raum hinzuzufügen. In Wandfarbe gesprochen heißt das: Schwarz oder Dunkelblau. Und genau das haben wir gemacht: Die Wand wurde nicht komplett in schwarz gestrichen, sondern eine Nische schwarz gestaltet. Sie zieht jetzt die Aufmerksamkeit auf sich und hat die Energie im Raum somit gut im Griff. Im Übrigen kommt das Element Wasser in der aktuellen Zeit recht häufig zum Einsatz. Wer schwarz bei der Wandgestaltung mag, der liegt intuitiv oft richtig.

In einem zweiten Raum wurde durch die fliegenden Sterne eine negative Holzenergie kreiiert. Abgeleitet haben wir sie durch das Element Feuer. Wir haben also Rot eingesetzt. Diesmal nicht als Wandfarbe sondern bei der Dekoration. Das Resultat ist, dass die Räume durch die Farbgestaltung harmonischer wirken und man sich darin wohl fühlt.

Fliegende Sterne 2016

Zum Schluss noch ein paar Worte zu den Jahressternen. Ich sagte ja schon, dass sich die fliegenden Sterne im Zeitablauf ändern. Die Zyklen betragen zwischen 18 und 27 Jahren. Andere Feng Shui Schulen rechnen mit statisch gleich langen Zyklen von 20 Jahren. Darüber hinaus kann man für ein Fein-Tuning auch noch einen Blick auf kürzere Zyklen werfen und die Sterne des Jahres und des Monats betrachten. In englischsprachigen Feng Shui Blogs finde ich immer wieder Beiträge, die dazu anleiten, sich das Haus nach den Fliegenden Sternen des Jahres einzurichten. Aber ganz ehrlich: Im Vergleich zu den großen Zeitzyklen ist die Wirkung des Jahres eher zu vernachlässigen. Ohne grundsätzlich die Fliegenden Sterne bei der Wandgestaltung herangezogen zu haben, bringt ein Blick auf das Jahr gar nichts. Die Intuition ist ein besserer Ratgeber als halbe Methoden 😉

Wenn ihr euch bei der Wahl der Wandfarbe unsicher seid und euch lieber beraten lassen möchtet, ruft mich gern unverbindlich an.

Ich wünsche euch eine energiereiche Farbwahl!

Steffi

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s