Der kürzeste Tag des Jahres

Der 21. Dezember 2013 ist der kürzeste Tag es Jahres - Wintersonnenwende (Dung Gee, dongzhi) - (c) Work & Life Feng Shui

Der 21. Dezember 2013 ist der kürzeste Tag es Jahres – Wintersonnenwende (Dung Gee, dongzhi) – (c) Work & Life Feng Shui

Happy Dung Gee! Dung Gee (oder dongzhi) – auf deutsch „der äußerste Winter“ oder „die Winterankunft“ – bezeichnet im chinesischen Kalender den kürzesten Tag des Jahres, die Wintersonnenwende. 2013 fällt sie auf den 21. Dezember. Gleichzeitig ist Dung Gee für einige Feng Shui Schulen der Beginn des neuen Jahres. Traditionell begehen die Chinesen das neue Jahr aber auch um den 4. Februar – dem Beginn des chinesischen Frühlings und natürlich zum chinesischen Neujahrsfest am zweiten Neumond nach der Wintersonnenwende (2014 am 31. Januar).

Dung Gee ist der Punkt des größten Yin im Jahr. Ab der Wintersonnenwende nimmt das Yang jeden Tag wieder ein bisschen zu. Lasst es in dieser Zeit ruhig angehen. Auch wir Menschen sollten die Zeit bewusst für den Rückzug nutzen, um Kräfte zu sammeln. Das kommende Jahr wird sicherlich ein sehr bewegtes Jahr. Wenn ihr findet, dass sich schon jetzt alles schnell verändert, wartet 2014 – das Jahr des Pferdes – ab! Das Pferdejahr liefert uns eine kraftvolle Energie voller Tatendrang und Temperament und wird wohl eher männlich dominiert sein. Ruhelosigkeit könnte sich leicht breit machen. Projekte lassen sich jedoch zielsicher in die Tat umsetzen. Ein Jahr für Veränderungen. Aber bitte achtet darauf, eure Energie einzuteilen, sonst entstehen leicht Hektik und Stress. Wer mit seinen Kräften im Pferdejahr nicht haushaltet, kann sich schnell verausgaben.

Gleichzeitig steht 2014 unter dem Einfluss des Elements Holz, das für Zielstrebigkeit und Durchsetzungsvermögen steht. Wenn ihr eure Pläne 2014 in die Tat umsetzt, könnt ihr mit nachhaltigem Erfolg belohnt werden. Wie sich das Jahr des Holz Pferdes individuell auswirkt, hängt von der persönlichen Astrologie ab. Um dazu eine Aussage zu liefern, müsste ein ausführliches Horoskop erstellt werden.

In der Vergangenheit kam es in Pferdejahren (die letzten: 2002, 1990, 1978, 1966, 1954) nicht selten zu gravierenden politischen Veränderungen – ich erinnere nur an die deutsche Wiedervereinigung 1990. Andere Staaten haben in Pferdejahren den Weg in die Unabhängigkeit geebnet, koloniale Abhängigkeiten beendet, Demokratien eingeführt oder Militär-Regime gestürzt. Also dürfen wir auch politisch und gesellschaftlich gespannt sein auf die durchsetzungsstarke Energie des Pferdes.

Mein Tipp: Setzt eure Pläne endlich in die Tat um und denkt bitte daran, eure Kräfte einzuteilen. Nehmt euch bewusst Auszeiten!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s